CHRIS GUST                                                   ARTist   |   MUTmacherin  |  VollHERZmama

 

 

Aufgewachsen in einer niedersächsischen Kleinstadt zog es sie schon immer nach Hamburg, der Heimatstadt ihrer Eltern. Sie sah Hamburg mit all seinen kulturellen Möglichkeiten auch als "ihre" Stadt an und lebte einige Jahre dort.

 

Von Kindesbeinen an hat sie gezeichnet, gemalt und mit neuen Techniken experimentiert. Unterstützt von ihrer Mutter, die auch die für nicht gut befundenen, zerknüllten Zeichnungen wieder aus dem Papierkorb gerettet hat, war der künstlerische Weg immer klar. Nicht sicher, ob es ein Kunst- oder Architekturstudium werden soll, hat sie nach dem Abitur eine Ausbildung „von der Pike auf“ zur Bauzeichnerin gemacht und profitiert noch heute von den zeichnerischen und „schrift“-lichen Aspekten dieser Arbeit. Der Beruf machte die Finanzierung ihrer Kunst möglich und so hat sie ihren eigenen kreativen Lernweg weiter verfolgt ohne sich den Vorgaben eines Studiums zu unterwerfen. Mit zunehmendem Alter ihrer Kinder wuchs auch ihr Wunsch, noch mehr mit ihrer Kunst an die Öffentlichkeit zu gehen.

 

Nach Jahren, die geprägt waren von Angst- und Panikzuständen, hat sie ihren Weg „zurück zu sich selbst“ gefunden, Muster und rote Fäden aufgedeckt- endlich verstanden und ihr aktuelles und emotionalstes Projekt „colours of SOUL of colours“ ist dabei entstanden.  Mit diesem „Outing“ möchte sie ihren Teil dazu beitragen, anderen Betroffenen eventuelle Umwege, die sie selbst in den ersten Jahren aus falscher Scham gemacht hat, zu ersparen. Auch prominente, starke Frauen sind bereits Teil der Serie und es werden noch weitere folgen:

 

"Das große Ziel ist es, die Masken abzunehmen, anderen MUT zu machen, AUFZUKLÄREN- 

Betroffene sollen sich öffnen können und nicht mehr verstecken "müssen",

ich möchte in der Gesellschaft eine Akzeptanz dieses Themas schaffen, denn:

es könnte JEDERZEIT JEDEN betreffen!

 

no.   fear.   -   let´s   dance, dear!"  

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© chris-heART